Logo    
  Öffnungszeiten:
Kunst Büro
Dienstag bis Freitag 9.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch 9.30 bis 12.30 und 13.00 - 16.00 Uhr / Tel 0621/52 80 55

Kunst Halle
Di - Fr 11 bis 18 Uhr
Sa und So 11 bis 18 Uhr
Tel 0621 504 2012

   
 
   
       
 
Wir über uns
       
 

Sommerpause und Vorschau

Wir machen SOMMERPAUSE vom 25.7. - 14.8.2016.

 
kunst halle a
 
kunst büro


Save the date:


Timelines 
Eine gemeinsame Ausstellung des Kunstvereins mit PORT 25 - Raum für Gegenwartskunst in Mannheim vom 17.9. - 6.11.2016

Vernissage: 16. September 19 Uhr
im Kunstverein Ludwigshafen,
im Anschluss Busshuttle ab 21 Uhr zum PORT 25, Hafenstrasse 25, Mannheim 

 
kunst studio
 
Programm
 
Jahresgaben
 




Das KV-Team vor der Fotografie Space # 7, 2013 von Nicole Ahland

 


Kataloge
 

Kunst Halle allgemein:
Im ersten Obergeschoß des Bürgermeister-Ludwig-Reichert-Hauses befindet sich die 500 qm große Ausstellungshalle des Kunstvereins. Das 50er Jahre Gebäude in der Innenstadt hat nach dem Umbau einen ganz besonderen Charme. Durch das Öffnen der Zwischendecke ist das gewaltige und ursprünglich verdeckte Tonnengewölbe nun sichtbar. Die übersichtlich und klar strukturierte Halle mit Oberlichtfenster stellt einen äußerst attraktiven Ausstellungsraum dar.

© Marlis Jonas

 
 
 
 


Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer
und freuen uns, Sie bei unserer nächsten Vernissage im September wieder zu sehen!      


       
       
       


       
     

 



       
       
     

„Ae Hee Lee – Dream Records 822, Memory Records 70 – Ich- Forschungen”

Zum 5. Mal vergibt der Zonta Club Ludwigshafen Pfalz den Zonta Kunstpreis. Er geht in diesem Jahr an die in Berlin lebende Koreanerin Ae Hee Lee. Die 1982 in Seoul geborene Künstlerin, die in der koreanischen Hauptstadt Seoul Plastik und Skulptur studierte, bevor sie im Jahre 2007 nach Braunschweig ging, um ihr Studium fortzusetzen, lebt seit 2011 in Berlin. Sie spürt mit ihren aktuellen Arbeiten der schwierigen Frage nach dem Ich nach. Ihr Ziel: das Unbewusste in Traum oder Erinnerung fühlbar werden zu lassen.

Mit kindlich anmutenden, aus Ton geformten und leuchtend farbig bemalten Figürchen, die mit ausdrucksstarken Gesten vergangene oder vergessene Gefühle ans Licht holen, stellt Ae Hee Lee ihr Leben und das ihrer Familie und Freunde anhand von Fotografien nach. „Memory Records 70“ nennt sie diese Werkgruppe. Anders die in Weiß auf Schwarz hingetupften Traumprotokolle („Dream Records 822“): Nach dem Aufwachen schnell fixiert, später in ein kleinformatiges Bild übertragen, reihen sich die Zeichnungen eines Monats zu größeren Einheiten, die in Chiffren eine Welt beschreiben: Hochhäuser, Autos, Bäume, zuweilen koreanische Schriftzüge. Ein ganzes Leben in der Sprache des Traumes. Die Kuratorin Dr. Lida von Mengden schreibt dazu: „ Ae Hee Lee inszeniert ihre Tr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
 

 

 

 

 

 

 

 

   
 
 
 
Impressum   @ Kunstverein-Ludwigshafen 2004