Logo    
  Öffnungszeiten:
Kunst Büro
Dienstag bis Freitag 9.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch 9.30 bis 12.30 und 13.00 - 16.00 Uhr / Tel 0621/52 80 55

Kunst Halle
Di - Fr 11 bis 18 Uhr
Sa und So 11 bis 18 Uhr
Tel 0621 504 2012

   
 
   
       
 
Wir über uns
       
 

Maziar Moradi - Ich werde deutsch

23. April bis 26. Juni 2016

 
kunst halle a
 
kunst büro


Lesung I Freitag, 10. Juni 19 Uhr
Christian Birko-Flemming, Hedwig Franke, Mathias Wendel lesen von Migranten und Flüchtenden verfasste Texte zum Thema „Ich werde deutsch“


Künstlergespräch I Sonntag,
12. Juni 16 Uhr

Moderation: Barbara Auer

Initiiert von dem Mannheimer Künstler Philip Morlock gibt es zu beiden Veranstaltungen ein kleines Büfett, das gemeinsam von Flüchtlingen aus dem Camp in Ludwigshafen-Mitte zusammen mit Ludwigshafener Bürgern zubereitet wird.    

 
kunst studio
 
Programm
 
Jahresgaben
 


Der Eintritt ist frei!

 


Ohne Titel

Serie:
Ich werde deutsch,
2008-2016

© 2016 Maziar Moradi

Kataloge
 

Kunst Halle allgemein:
Im ersten Obergeschoß des Bürgermeister-Ludwig-Reichert-Hauses befindet sich die 500 qm große Ausstellungshalle des Kunstvereins. Das 50er Jahre Gebäude in der Innenstadt hat nach dem Umbau einen ganz besonderen Charme. Durch das Öffnen der Zwischendecke ist das gewaltige und ursprünglich verdeckte Tonnengewölbe nun sichtbar. Die übersichtlich und klar strukturierte Halle mit Oberlichtfenster stellt einen äußerst attraktiven Ausstellungsraum dar.

© Marlis Jonas

 

 

 

 
 

Ohne Titel
Serie:
Ich werde deutsch,
2008-2016

© 2016 Maziar Moradi


       
       
     

Ohne Titel
Serie:
Ich werde deutsch - der Anfang,
2008-2016

© 2016 Maziar Moradi

       
     

Ohne Titel
Serie:
Ich werde deutsch - der Anfang,
2008-2016

© 2016 Maziar Moradi

       
       
     

Der Kunstverein Ludwigshafen präsentiert in einer ersten großen Einzelausstellung den deutsch-iranischen und in Berlin lebenden Fotografen Maziar Moradi. Maziar Moradi erhielt 2007 den Otto-Steinert-Preis, 2009 den Preis für Dokumentarfotografie der Wüstenrot Stiftung und 2010 förderte die Stiftung Kunstfonds sein Buch „1979“, das sich mit dem Wandel der iranischen Gesellschaft nach dem Sturz des Schah-Regimes auseinander setzt.

Als Fortsetzung von „1979“ versteht sich die zwischen 2008 und 2016 entstandene Arbeit„Ich werde deutsch“, die im Kunstverein Ludwigshafen gezeigt wird. In dieser Serie geht es um die Geschichte der nächsten Generation von in Deutschland lebenden Migranten. Sie haben entweder ihr Heimatland verlassen, um in Deutschland ein neues Leben zu beginnen oder sie sind bereits in Deutschland geboren, geprägt vom kulturellen Hintergrund ihrer Familien. Maziar Moradi errichtet für seine fotografischen Porträts Bühnen, auf denen die Protagonisten inszeniert werden. Ihnen allen gemeinsam ist die Tatsache, dass sie sich in einem Prozess des „Deutsch-Werdens“ befinden. Was die Bilder zeigen, sind Schlüsselszenen von persönlichen Entwicklungen, einschneidende Erlebnisse, Wendepunkte von Geschichten, dramatische Episoden. Es sind reinszenierte Ausschnitte aus verschiedenen Leben, die eine enorme Kraft, Dramatik, aber auch Witz und Humor besitzen. Auch wenn sich Einiges bei genauerem Betrachten erschließt, bleibt doch auch Vieles ungewiss und rätselhaft. Was auch immer an persönlichen Dramen, Erlebnissen dahinter stecken mag, so verbindet alle Protagonisten der Prozess, die große Kraftanstrengung „deutsch zu werden“, ein neues Leben in einem fremden Land aufzubauen.

Das Projekt "Ich werde deutsch" wird mit einer neuen Arbeit "Ich werde deutsch - der Anfang" weitergeführt, die zum ersten Mal im Kunstverein Ludwigshafen zu sehen sein wird. Ausgangspunkt ist die im Sommer 2015 einsetzende Flüchtlingsbewegung nach Deutschland. Maziar Moradi hat im Dezember 2015 begonnen, Unterkünfte für Flüchtlinge in Deutschland zu fotografieren. Es ist der erste Ort, den jeder Flüchtling, wenn er in Deutschland angekommen ist, betritt, wo er über Wochen oder gar Monate ausharren muss, bis sein Asylantrag bearbeitet und eine Aufenthaltsgenehmigung erteilt wird. Diese Orte stellen die Pufferzonen beider Welten dar. Die Welt, aus der man kommt und die Welt, in die man geht. Moradi inszeniert nicht mehr Bühnen für individuelle Geschichten, sondern der Betrachter wird hier mit der nackten Realität konfrontiert. In einem für Moradi ungewöhnlich sachlich dokumentarischen Stil werden die Gebäude ohne Menschen fotografiert. Es sind über 40 unterschiedlichste Gebäude wie Turn-, Tragluft- und ehemalige Lagerhallen, Container, Wohnungen, ehemalige Krankenhäuser, Bürogebäude, Schulen, Kasernen und Altersheime, die in der Ausstellung an einer Wand als großes Tableau kontrastierend den Porträts der Arbeit „Ich werde deutsch“ gegenübergestellt werden.

„Neben allen politischen Diskussionen über Integration, so Maziar Moradi, „treten Gefühle, wie Angst und Hoffnung dieser Menschen oft in den Hintergrund. Die Spannung, der Zwang zwischen verschiedenen Kulturen, zwischen Integration und Adaption zu leben, ist eine große Herausforderung, vor der alle Migranten stehen.“

 

Begleitprogramm

Tee-Salon
// Sonntag 29. Mai um 17 Uhr
Zu arabischen Teespezialitäten ertönen die Klänge der Oud (Hisam Alhayek) und Dabuka (Asem Abd Alkareem). Beide Musiker sind aus ihrer Heimat Syrien vor Krieg und Verfolgung geflohen und leben in Ludwigshafen in Notunterkünften.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Kultur Rhein Neckar.

Lesung
// Freitag, 10. Juni 19 Uhr
Christian Birko-Flemming, Hedwig Franke, Mathias Wendel lesen von Migranten und Flüchtenden verfasste Texte zum Thema „Ich werde deutsch“

Künstlergespräch mit Maziar Moradi
// Sonntag, 12. Juni um 16 Uhr
Moderation: Barbara Auer
...mit Kaffee und Kuchen

 

Führungen jeden Samstag
23. April, 14 Uhr mit Torsten Kappenberg
30. April, 14 Uhr mit Torsten Kappenberg
7. Mai, 14 Uhr mit Torsten Kappenberg
14. Mai, 14 Uhr mit Barbara Auer
21. Mai, 14 Uhr mit Julia Weber
28. Mai, 14 Uhr mit Julia Weber
4. Juni, 14 Uhr mit Torsten Kappenberg
11. Juni, 14 Uhr mit Torsten Kappenberg
18. Juni 14 Uhr mit Julia Weber
25. Juni 14 Uhr mit Julia Weber

Der Eintritt in die Ausstellung und zu allen Veranstaltungen ist frei.

Es sind mehrere Beiträge zur Ausstellung erschienen - bitte klicken Sie hier:

Film artmetropol.tv:
http://www.youtube.com/watch?v=kGRoy76YtMc

Landeschau aktuell:
http://swrmediathek.de/player.htm?show=b470ecb0-0726-11e6-be5d-0026b975e0ea

Radiobeitrag SWR 2:
http://www.swr.de/swr2/kultur-info/ausstellung-von-maziar-moradi-im-kunstverein-ludwigshafen-ich-werde-deutsch/-/id=9597116/did=17336512/nid=9597116/1f4u878/index.html

SWR Beitrag Kunscht:
http://www.swr.de/kunscht/kunstverein-ludwigshafen-maziar-moradi-ich-werde-deutsch/-/id=12539036/did=17463636/nid=12539036/1qqw5ad/index.html

Mit freundlicher Unterstützung von:

BASF SE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
 

 

 

 

 

 

 

 

   
 
 
 
Impressum   @ Kunstverein-Ludwigshafen 2004